Teppiche, einfach toll für Barfußläufer

Teppiche gibt es heute in großer Auswahl und das ist unter anderem auch den verschiedenen Techniken zu verdanken, mit der die Teppiche hergestellt werden. Neben der Knüpf- und der Webmethode – auch Wirktechnik genannt - gibt es auch noch die so genannte Tufttechnik. Die Knüpftechnik ist die älteste Methode der Teppich-Herstellung, dabei werden einzelne Garne von Hand verknotet und abgeschnitten.
Auf diese Weise steht der typische Flor, der den Teppich so schön weich macht. Bei der Webtechnik nutzt man sein langer Zeit ein maschinelles Verfahren zur Herstellung. Bei der Tufttechnik werden die Garne mit Nadel und Faden in das Basisgewebe eingebracht. Sowohl die Web- als auch die Tufttechnik kann heute sowohl mit der Hand als auch maschinell durchgeführt werden.

Gerade jene Menschen, die Zuhause oft und gerne Barfuß herumlaufen, kommen beim Teppich voll auf ihre Kosten. Die weiche Oberfläche der Teppiche fühlt sich toll an und bietet zudem ein Plus an Wohnqualität. Auch für Kinder sind die Teppiche ideal, um sich darauf aufzuhalten oder darauf zu spielen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist dabei auch, dass Teppiche den Schall dämpfen. Nicht ganz unwesentlich ist auch die Tatsache, dass die Teppiche auch optisch echte Hingucker sind, denn sie können den Räumen eine ganz besondere Note verleihen.

Teppiche gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, die neben dem Material auch die Größe, Form, Farben und das Design im Allgemeinen betreffen. Auf diese Weise lässt sich für jede Einrichtung der passende Teppich finden. Die meisten Teppiche sind darüber hinaus auch sehr pflegeleicht, womit sich der Aufwand in Grenzen hält, den Teppich in Schuss zu halten.